Die Komponistin Jessica de Rooij wuchs in einer deutsch-niederländischen Musikerfamilie auf.

Als Vierjährige begann sie mit klassischem Klavierunterricht sowie Gehörbildung und komponierte mit neun Jahren im eigenen Heimstudio. Noch während ihrer Schulzeit gewann sie als Pianistin mehrere Wettbewerbe, trat im Fernsehen vor Millionenpublikum auf und veröffentlichte zwei Alben.

Nach dem Abitur studierte sie Komposition für Medien in Hilversum (Niederlande). Nach ihrem Bachelor of Music with Honors erlangte sie den Master of Arts in Composition in Context. Erste Erfahrungen im Filmgeschäft sammelte sie 2005 in Los Angeles als Ghostwriter.

2007 etablierte sie sich als Filmkomponistin mit dem Score für den starbesetzten Fantasyfilm SCHWERTER DES KÖNIGS, für den sie beim Estepona Filmfestival den Preis für die beste Filmmusik erhielt. 2010 wurde sie beim Feel Good Filmfestival in Hollywood für ihre Musik zu einer japanischen Kinokomödie ausgezeichnet.

Mittlerweile hat Jessica de Rooij für über 30 Langfilme verschiedenster Genres die Musik geschrieben, wechselt zwischen Spiel- und Dokumentarfilm, sowie zwischen Kino- und Fernsehproduktionen, immer auf der Suche nach dem richtigen Sound und der perfekten Melodie für eine filmische Erzählung.